Heinar-Kipphardt-Werkstatt

Einladung zu Vortrag und Lesung am 11. März 2022

»Ich störe, also bin ich.
  ich höre auf zu stören, also war ich«.

                                                  Heinar Kipphardt, Notat von 1967

Ein großer Teil des Projekttages der EF (Klasse 10) am 22.01.2022 war dem Schriftsteller und ehemaligen Schüler des Gymnasiums am Moltkeplatz, Heinar Kipphardt (08.03.1922 - 18.11.1982), gewidmet.

Drei Gruppen unter der Leitung von Frau Vossen, Herrn Sander und Frau Keil haben sich auf unterschiedlichen Wegen dem Leben und Werk Heinar Kipphardts angenähert.

Eine Gruppe hat sich vor allem mit Ausschnitten aus seinen dokumentarischen Theaterstücken „In der Sache J. Robert Oppenheimer“ und „Bruder Eichmann“ auseinandergesetzt und ist der Frage nachgegangen, was die „Eichmann-Haltung“ ausmacht und inwiefern sie auch heute noch verbreitet ist.  Eine andere Gruppe hat den Schwerpunkt auf die Stationen der Biographie Kipphardts gelegt - Schlesien, Rheinland, der Krieg, sein Leben in der DDR und BRD, Angelsbruck - und entdeckt, wie sehr seine Gedichte und Traumprotokolle mit seiner Biographie verbunden und von ihr geprägt sind. Die dritte Gruppe hat Auszüge aus seinem Roman „März“ gelesen und sich ebenso an seiner Biografie orientiert. Dabei wurde seine Sichtweise zu den Themen Schule, Gewalt und Erziehung herausgearbeitet und dargestellt.
Die Heinar–Kipphardt–Werkstatt der EF diente der Vorbereitung der „Feier des 100. Geburtstages“ Heinar Kipphardts am Freitag, den 11. März 2022, in der Aula unserer Schule, zu der auch eine kleine Ausstellung vorbereitet wird.
Es sind zwei Veranstaltungen geplant: Von 14.30 Uhr - 16.00 Uhr wird Prof. Dr. Sven Hanuschek, Professor für Germanistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), welcher der Erste Vorsitzende der Internationalen Heinar Kipphardt-Gesellschaft ist, unser Gast sein und mit den Schülerinnen und Schülern der EF über den Schriftsteller Heinar Kipphardt ins Gespräch kommen.
Am Abend, um 18.00 Uhr, lädt die Internationale-Heinar-Kipphardt -Gesellschaft alle, die sich für das Leben und Werk Heinar Kipphardts interessieren, zu einem Vortrag und einer Lesung mit Prof. Dr. Sven Hanuschek, Sandra Franz und Dr. Joachim Schröder in die Aula des Gymnasiums am Moltkeplatz ein.
Wir freuen uns, wenn Sie neugierig geworden sind und an der Veranstaltung teilnehmen. Anbei finden Sie den Flyer mit der Einladung.                                                            

Cordula Keil