Musik

Das Fach Musik ist seit der Antike integraler Bestandteil menschlicher Bildung und Ausbildung. Dementsprechend stark verankert ist Musik in unserer Kultur und unserem gesellschaftlichen Selbstverständnis. Doch das Potential dieses Faches reicht weit über diese Etikettierung hinaus: Sich mit Musik zu beschäftigen, erfordert die gleichzeitige Aktivierung mehrerer sensueller Kanäle (z.B. Hören + Sehen + Fühlen + Tasten) mit anschließender intellektueller Verarbeitung und ästhetischer Bewertung. Dies geschieht in unfassbar kurzen Zeiträumen in immer wiederkehrenden Prozessen. 

Damit werden Multitasking-Fähigkeiten im musikalischen Bereich vermittelt, diese sind wertvolle Softskills, die überall dort (gefragt sind), wo schnelles Auffassen, Verarbeiten/ Beurteilen und anschließendes Agieren in kürzester Zeit notwendig und gefordert ist. 

Die Auseinandersetzung mit Musik schult und schärft die sensuelle Wahrnehmung, die Fähigkeit, über Struktur, Wirkung und Funktion von Gehörtem zu reflektieren, Wertmaßstäbe zu entwickeln, diese kritisch abzugleichen und das in allen Schulstufen in differenzierter Art und Weise. 

Gemeinsames aktives Musizieren fördert das soziale Miteinander, vermittelt und stärkt Teamfähigkeit und stellt Forderungen, aufeinander zu hören und effektiv zu reagieren, um zu einem akzeptablen Endergebnis zu kommen.  

Eigentätigkeit, Kreativität und ergebnisorientiertes Arbeiten sind hierzu wesentliche Schlüsselaspekte für einen motivierenden und ansprechenden Musikunterricht. 

In einer mediengeprägten Zeit ist es unerlässlich, sich mit Formen, Inhalten und Wirkungen von Medien auseinanderzusetzen, um einerseits diese einordnen zu können, Wirkungsabsichten und Zusammenhänge zu erkennen und bewerten zu können und dann verantwortungsvoll mit ihnen umzugehen. Hierzu wollen wir einen klaren Beitrag leisten.  

Um den genannten vielfältigen Aspekten sowie dem Potential des Faches gerecht zu werden, wird Musik am „Moltke“ unter Berücksichtigung praxis- und handlungsorientierter Ansätze vermittelt und dieses mit methodischer Vielfalt und schülernahen Inhalten.  

Eine umfängliche mediale, digitale und instrumentale Ausstattung ermöglicht dabei modernen Musikunterricht in Präsenz wie Distanz. 

Neben den musikpraktischen Elementen im Unterrichtsgeschehen gibt es Möglichkeiten, sich in Arbeitsgemeinschaften, Projekten und innerhalb des schulinternen Musikwettbewerbs aktiv musizierend einzubringen und Spaß wie Gemeinschaft dabei zu erleben. 

Am Gymnasium am Moltkeplatz wird das Fach Musik nach der Stundentafel G9 in der Jahrgangsstufe 5 zweistündig, in der Jahrgangsstufe 6.1 zweistündig, in 6.2 einstündig, in den Stufen 8 und 9 jeweils zweistündig sowie in der Stufe 10 als Epochenfach in einem Schulhalbjahr mit jeweils zwei Stunden unterrichtet. In allen Stufen der gymnasialen Oberstufe wird ein dreistündiger Grundkurs Musik angeboten. 

 

Fachschaftsnachrichten

Artikel-Bild
26.03.2019
RP ONLINE: Jazzmusiker Paul G. Ulrich ist beim Schulkonzert der Stargast
Bismarckviertel Paul G. Ulrich gehörte zur legendären Boogie Woogie Company und hat mit Paul Kuhn gespielt. Der ehemalige Schüler des Gymnasiums am Moltkeplatz ist jetzt beim Jubiläums-Schulkonzert aufgetreten.
Hochbegabter Musiker: Hannes Joachimi. "Es macht auch Freude, bewundert zu werde
21.10.2011