Kunst

"Kunst ist dazu da, den Staub des Alltags von der Seele zu waschen.“ ( Pablo Picasso)

Der Kunstunterricht ermöglicht Schülerinnen und Schülern in besonderer Weise ihre eigene Sicht der Welt zu entwickeln und auszudrücken, und wie Picasso schon sagte, „den Staub des Alltags von der Seele zu waschen“. Hier ist Kreativität gefragt! Im Fach Kunst wird gezeichnet, gemalt, experimentiert, geklebt, gebaut, gedruckt und vieles mehr.  

Das Fach Kunst leistet innerhalb des Fächerkanons einen entscheidenden Beitrag zur persönlichen Entwicklung, zur ästhetischen Sensibilität und Offenheit, zur Förderung des kreativen und imaginierenden Potenzials, zum individuellen Ausdrucksvermögen sowie zur kulturellen Identität der Schülerinnen und Schüler 

Eine wesentliche Aufgabe des Kunstunterrichtes besteht darüber hinaus darin, Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, sich in einer Gesellschaft zurecht zu finden, die vielfach über visuelle Zeichen und durch Bilder vermittelte Informationen und Handlungsimpulse bestimmt ist. Dies erfordert einen angemessenen Umgang mit Bildern, bestimmte Fähigkeiten und Kenntnisse, die der Kunstunterricht über die wechselseitige Durchdringung der fachtypischen Handlungsfelder und -formen der Produktion und Rezeption von Bildern sowie Reflexion über das Medium Bildsprache vermitteln kann.  

 

Kunst am Moltke 

Das Fach Kunst am Gymnasium am Moltkeplatz wird ab Klasse 5 bis zum Abitur unterrichtet und kann in der Oberstufe auch als schriftliches Fach und Prüfungsfach im Abitur gewählt werden.   

Der Kunstunterricht gliedert sich in Praxis- und unterstützende Theorieeinheiten und greift neben fachlichen Inhalten und Kompetenzen auch lebensweltliche und europäische Bezüge auf. In der Sekundarstufe I steht die gestaltende praktische Arbeit im Vordergrund. Die Befähigung durch Bilder vermittelte Wirklichkeiten in ihren vielfältigen Dimensionen (ästhetisch, kreativ, biografisch, gesellschaftlich, kunsthistorisch, interkulturell) wahrzunehmen, zunehmend kritisch zu reflektieren und verantwortlich mitzugestalten, ist ebenfalls zentraler Bestandteil des Unterrichtes.  

Die künstlerischen Verfahren und Strategien der Bildentstehung in individuellen und gesellschaftlichen Kontexten und die künstlerischen Sichtweisen und Haltungen bilden den Schwerpunkt der unterrichtlichen Auseinandersetzung der Sekundarstufe II sowohl in der Theorie als auch in der Praxis.  

 

 

Fachschaftsnachrichten

Artikel-Bild
26.06.2018