Fremdsprachen – Landessieger wurden am Moltke ausgezeichnet: Sometime too hot the eye of heaven shines.....

…aber trotz hochsommerlicher, geradezu subtropischer Temperaturen kamen am 30.05.2017 etwa 150 Gäste aus ganz NRW nach Krefeld an unser Gymnasium, um der Preisverleihung an die Landessieger im diesjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen (moderne Sprachen) beizuwohnen. Erfrischt und gestärkt durch die freundliche und kompetente Bewirtung durch die Q1, die dankenswerterweise das Catering übernommen hatte, erlebten sie in der Aula eine fröhliche und stimmungsvolle Siegerehrung, zu der  auch Frau Bürgermeisterin Klaer als Vertreterin der Stadt Krefeld gekommen war.

Zum  ersten Mal fand diese feierliche Ehrung in Krefeld und an unserer Schule statt – und da traf es sich wunderbar, dass von den 8 ersten und 16 zweiten Preisen gleich zwei an Moltkeschüler gingen: Anna Stein und Marc-Andre Willemsen, beide aus der EF, haben hervorragend abgeschnitten  und konnten ihre Urkunden, Geld- und Sachpreise aus der Hand von Frau Dr. Beatrice Schmitz vom Ministerium Schule und Weiterbildung entgegennehmen.

Die Veranstaltung begann gleich mit einem besonderen Highlight: der Chor der 5. und 6. Klassen unter der Leitung von Jutta Dederichs stimmte die Zuhörer durch drei mit gusto vorgetragenen Liedern in den Wettbewerbssprachen Englisch, Französisch und Spanisch auf das Thema des Tages ein: die Bedeutung, die das Erlernen von Fremdsprachen in der heutigen, globalisierten Welt hat, für den Einzelnen und für die Gemeinschaft, für Wirtschaft und Kultur – und für das schiere Vergnügen am Wohlklang von Sprache und von Musik.

Auch andere talentierte Musiker unserer Schule – Elias und Nathan Bergé und das Moltke Instrumentalensemble unter der Leitung von Dr. Udo Rademacher – erfreuten das Publikum durch ihre Vorträge, und die Ohren würden ihnen klingeln, wenn sie gehört hätten, wie begeistert die Gäste ihre Kunst kommentierten. Ein ganz großes Dankeschön an alle Beteiligten!

Neben den erwähnten 24 Siegern im Einzelwettbewerb wurden auch die 6 Siegergruppen im Teamwettbewerb geehrt. Sie hatten jeweils ein Theaterstück oder einen Film in einer – oder in mehreren – Fremdsprachen geschrieben und aufgeführt. Zwei dieser Beiträge wurden dem Publikum in Ausschnitten vorgeführt: ein witziges Theaterstück mit Sockenpuppen namens „The Secret of Loch Ness“ einer sechsten Klasse vom Freiherr-vom-Stein Gymnasium Kleve und ein dystopischer Kurzfilm „A65G“ vom Lessing-Gymnasium Köln.

Alle Redner und viele Gäste zeigten sich begeistert von der Vielfältigkeit der Talente der großen und kleinen Schüler, die zusammenkamen, um diesen Tag zu einem so schönen Erlebnis werden zu lassen. Diese Talente zu fördern und ihnen einen Rahmen zu geben, in dem sie ihre Kreativität und ihre Fähigkeiten entwickeln können, ist ein Hauptanliegen des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen. Alle Schülerinnen und Schüler, die Freude an Fremdsprachen haben, die sich gerne in einem Wettbewerb mit anderen messen wollen oder die im Team einen Film, ein Theaterstück, ein Hörspiel oder ein anderes kreatives Produkt herstellen wollen, sollten sich angesprochen fühlen und sich überlegen, ob sie im kommenden Schuljahr selbst am Wettbewerb teilnehmen möchten. Informationen gibt es unter „bundeswettbewerb-fremdsprachen.de“ oder bei Frau Küster (Regionalbeauftragte BWF).

  Macht mit – es lohnt sich!                                                                                                                      
 
  Eva Küster (Text)
  Dr. Thomas Zöllner (Fotos)
Artikel-Bild
Artikel-Bild